IMPRESSUM    AGB   
DIE FLIEGENDEN FISCHE
Sie erreichen uns telefonisch
unter der Nummer +43 662 873151
oder unter der E-Mailadresse
office@diefliegendenfische.at

STAMMZELLE
oder die, die hier gute Arbeit machen.

Agenturbasis bildet ein kleines,
feines Team. Die fliegenden fische
in alphabetischer Reihenfolge:

>--(> ISABELLA BRUNNER
[Schwerpunkt: Grafik- und Webdesign]
>--(> GERALD BRANDSTÄTTER
[Schwerpunkt: Grafik- und Webdesign]
>--(> JÖRG EBERHARD
[Schwerpunkt: Kreation]
>--(> MAG. RUDOLF HUBER
[Schwerpunkt: Geschäftsführung,
Marketing]
>--(> BRIGITTA NIEL
[Schwerpunkt: Konzeption]
>--(> NADINE STREMNITZER
[Schwerpunkt: Grafik- und Webdesign]
>--(> SARA TRAP
[Schwerpunkt: Grafik- und Webdesign]

Unser Leitgedanke steckt auch in der
Struktur: Kooperatives Arbeiten gilt
nicht nur innerhalb des Teams als Credo.
Zum Netzwerk gehören auch andere
Profis aus den verschiedenen Sparten
und Ambitionierte, die interessanten
Input liefern.

Es ist die Summe vieler kleiner Einheiten, die Wirkung zeigt.
Und das ist gut so.






WERKSTATT
oder das, was täglich Sache ist.

Sagen, was zu sagen ist. Eigentlich ist
es ziemlich einfach. Wäre da nicht die
Sache mit den Rosinen und dem Brei.
Wer zum hundertsten Mal das gleiche
hört, wird es gleich wieder überhören,
sind doch die Rosinen das, was er sucht
und nicht findet beim Stochern im Brei.
Also: „Achte darauf, dass das, was du
zu sagen hast, die Rosinen sind.“

Und noch etwas ist essenziell:
Die Kunst des Tauchens. Oberflächlich
dahindümpeln ist unsere Sache nicht.
Es wäre unserer Leidenschaft abträglich.
Dürften wir nicht mehr lästig sein und
nachfragen, wir würden ziemlich schnell
im Trockenen landen, das mögen wir
gar nicht.

Reklame also. Das sind Konzepte und
Umsetzungen für Kommunikation,
die etwas außerhalb des Gewöhnlichen
liegen. Was daraus entsteht und ent-
stehen kann? Kampagnen, Corporate
Design, Editorial, Projektkommunikation
und noch vieles mehr.
KOMPASS
oder das, was uns antreibt.

Unsere Arbeit ist unsere Nahrung, also muss sie uns schmecken. Nahrung für Kopf, Auge und Bauch. Das Prinzip ist simpel: Wem es schmeckt, der kocht gut und wem es einmal geschmeckt hat, der kocht noch besser. Oder anders gesagt: Nur, wenn die Arbeit Spaß macht, wird die Arbeit wirklich gut. Das ist der eine Punkt. Der andere? Nur, wenn die Arbeit Spaß macht, wird man danach suchen. Das ist also der Hunger, der sich einstellt, wenn es schmeckt..

Um diesen Hunger geht es.
Satte Fliegen sind lahme Fliegen.
So ist das auch mit Fischen:
satt fliegt es sich halt so schwer.